Entwicklungsförderung bei Kindern

In den Kursen mit Kindern und Erwachsenen wurde mir schnell bewusst, dass der Umgang mit Ton ein enormes therapeutisches und entwicklungsförderndes Potential hat.

Vor einigen Jahren habe ich dann die „Arbeit am Tonfeld“ von Heinz Deuser kennengelernt. In dieser Ausbildung lernt man die nonverbale Sprache der Bewegung und Berührung besser verstehen. So bekommen zappelige und unruhige Kinder hier ein starkes Gegenüber, werden geerdet, hochkonzentriert und fokusiert. Unsichere, schüchterne Kinder bekommen hier Boden unter den Füßen, und werden über ihre „Handlungen“ am Ton selbstsicher und bestimmt.

Ich muss das Kind nicht beurteilen und in Schubbladen stecken, das Kind holt sich über den Ton was es braucht, ich selber begleite den Prozess lediglich.

Entwickung kann hier über die Haptik nachreifen. Ohne Worte, indem man dem Bedürnissen Raum gibt.

Es ist sinnvoll mit 10Terminen zu beginnen, ein Treffen sollte alle ein bis zwei Wochen regelmäßig stattfinden. Ein Termin dauert ca. eine halbe Stunde und kostet 10 Euro. Es kann nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.