Über mich

Für mich ist es wichtig, dass ein Beruf auch Berufung ist.

So bin ich sehr froh, nach einigem Umherwandern meine Berufung gefunden zu haben.

 Ich habe den klassischen Ausbildungsberuf des Scheibentöpfers erlernt. Ein Beruf, der heute am aussterben ist, da die Industriekeramik deutlich günstiger produziert.

So musste ich mich auch relativ schnell entscheiden, ob ich möglichst schnell, viel und billig produzieren möchte, um mit der Industrie einigermaßen mitzuhalten, oder ob ich aus meinem Herzen und meiner Freude heraus schaffen möchte, um dies dann mit mehr als nur einem Verkaufswert weiterzugeben.

Natürlich habe ich mich für letzteres entschieden und ich spüre als Keramikkünstlerin jeden Tag große Dankbarkeit und Freude in meiner Werkstatt.